Begleitung | Trauerhilfe | Bestattung

Hanke Bestattungen in Darmstadt

Gute Gründe für den Bestatter Hanke Bestattungen in Darmstadt

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Krematorium dem Feuer übergeben und auf einem Friedhof oder Bestattungswald in einer Urne beigesetzt. Bei einer Feuerbestattung kann zwischen verschiedenen Arten der Urnenbeisetzung gewählt werden. Die Beisetzungsmöglichkeiten sind vielfältiger als bei der Erdbestattung. Wegen der kleineren Grabstätten sowie den meist einfachen Bestattungssärgen sind Feuerbestattungen oftmals günstiger als Erdbestattungen.

Maßgeblich für diese Bestattungsform ist die Einäscherung und der grundsätzliche Wille des Verstorbenen für eine Feuerbestattung. Ist dieser Wunsch des Verstorbenen zu Lebzeiten nicht in Form einer (schriftlichen oder mündlichen) Willenserklärung getroffen worden oder unbekannt, können die Angehörigen sich dennoch für eine Feuerbestattung entscheiden.

Vor einer Einäscherung muss eine sogenannte zweite Leichenschau durch einen Amtsarzt erfolgen. Auf diese Weise soll eine unnatürliche Todesursache ausgeschlossen werden. Welche nach der Einäscherung nicht mehr festgestellt werden kann.