Begleitung | Trauerhilfe | Bestattung

Hanke Bestattungen in Darmstadt

Der FriedWald Dietzenbach

Sie haben verschiedene Möglichkeiten bei der Durchführung der Wald- oder Baumbestattung.

  • Sie können eine klassische Trauerfeier auf dem Friedhof Ihrer Heimatstadt gestalten und die Urne später in einem Friedwald beisetzen.
  • Die Trauerfeier mit Sarg in der Trauerhalle vornehmen und später die Urne im Familienkreis beisetzen.
  • Sie können eine Urnenbesetzung im engsten Familien- und Freundkreis ohne klassische Trauerfeier auf dem Friedwald durchführen.

Eichen und Buchen, Hainbuchen und einzelne Kiefern: Diese Bäume prägen den einzigen Bestattungswald inmitten des südhessischen Ballungsraum. Nur einige hundert Meter trennen den FriedWald Dietzenbach vom Alltag in der Rhein-Main-Region südlich der Metropole Frankfurt am Main. Dennoch ist hier ein Ort der besonderen Ruhe entsanden, der Innehalten und Besinnung ermöglicht. Zwischen Odenwald und Taunus ist der Ebertsberg mit 192,9 Metern der höchsten Erhebungen. An seine Flanken befindet sich der Bestattungswald, der von Eichen und mächtigen Buchen umgeben ist.

Seit Menschendgedenken siedeln hier Menschen. Besonders die römische Kultur hat Spuren hinterlassen. Der Hauptzugangsweg in den FriedWald Dietzenbach, der vom Parkplatz am Andachtsplatz vorbeiführt, heißt  "Steinerne Straßschneise" – eine bewußte Erinnerung an die historische Römerstraße, die seinerzeit quer durch den FriedWald führte. Im Mittelalter gehörte der Wald zum Bannforst Dreieich, in dem das Privileg der Jagd ausschließlich den deutschen Kaiser vorbehalten war. Es gibt Damwild und viele kleinere Tierarten in diesen Bestattungswald wie beispielsweise: Eichhörnchen, verschiedenste Spechtarten und Fledermäuse sind hierfür nur wenige Beispiele. Der FriedWald Dietzenbach ist eben und daher gut begehbar.